Project Description

In kostenlosen Online-Schulungen wurden sechs verschiedene fachspezifische Themen auf Deutsch und Englisch durchgeführt.
Dabei wurden verschiedene Zeitzonen berücksichtigt. Der Werbezeitraum zog sich vom 1. Juli 2020 bis einschließlich 26. September 2020.

Zielstellung der Werbemaßnahmen war die Steigerung des Traffics auf den nationalen und internationalen Anmeldeseiten. Zudem sollten möglichst an den Veranstaltungen interessierte und vorqualifizierte Zielgruppen erreicht werden. In der Folge sorgten die Kampagnen für kostengünstige Gewinnung qualifizierter Leads.

Setup der Kampagnen

Nach gemeinsamer Analyse wurden das Google Displaynetzwerk sowie YouTube als passende Werbenetzwerke identifiziert. Aufgrund der sprachlichen Ausrichtung der Veranstaltungen und Landingpages (Deutsch und Englisch) wurden zunächst vier verschiedene Kampagnen geplant und erstellt: Jeweils eine Displaynetzwerk-Kampagne auf Deutsch und Englisch sowie jeweils eine YouTube-Kampagne auf Deutsch und Englisch.

Die Ausrichtung aller deutschsprachigen Kampagnen waren Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Alle englischsprachigen Kampagnen wurden für eine weltweite Ausrichtung konzipiert, soweit dies im Rahmen des Google Displaynetzwerk möglich war (siehe Einschränkungen bspw. China, Iran, etc.

Um möglichst qualifizierte Nutzer zu erreichen, wurde ein Kampagnen-Targeting angesetzt, das zum größten Teil auf bestehenden Remarketing-Audiences beruhte. Somit konnten vorrangig Nutzer erreicht werden, die die Website leser.com bereits besucht hatten. Insgesamt 48 auf Nutzermerkmalen (wie besuchte Themen, Klicktiefe, Besuchsdauer- und Zeitraum) beruhende Remarketing-Listen wurden verwendet.

Zusätzlich wurden diverse Anzeigengruppen auf Basis von Keywords (Themen) und Placements (branchenspezifische Websites) ausgeliefert.

Auf Ebene der Gebotsstrategien wurde im Displaynetzwerk überwiegend mit der Smart Bidding Strategie “Klicks maximieren” (maximale Reichweite dank Ansteuerung geringer Klickpreise) gearbeitet. Auf YouTube wurde ein maximaler CPV (Cost-per-View) von 0,15€ eingesetzt.

Die Anzeigen

Insgesamt wurden 126 verschiedene Anzeigen erstellt und ausgeliefert. Bild- und Videomaterial wurde von LESER selbst zur Verfügung gestellt. Gestaltung, Texte und Erweiterung wurden durch UnitedAds und auf Basis der Zielseiten hinzugefügt.

Auf YouTube wurde ein bestehendes Werbevideo der LESER Training Break als Anzeige aufbereitet. Diese wurde im Format In-Stream (vor und nach YouTube-Videos, überspringbar) sowie Discovery (in den YouTube-Suchergebnissen) ausgeliefert.

Im Google Displaynetzwerk wurde das Format der Responsiven Displayanzeige verwendet. Hierbei wurde jedem Veranstaltungstermin zur besseren Identifikation ein eigenes Bild zugeordnet. Die Termine der Training Breaks wurden in jeder Anzeige dargestellt. Somit benötigte jeder Termin eigene Anzeigen in zwei Sprachen.

Die Ergebnisse

Insgesamt erzielten die Google Ads Kampagnen der LESER Training Break weltweit über 14.600.000 Impressionen und führten zu 248.310 Klicks auf die Zielseiten. Die Klickrate (CTR) als Indikator für Relevanz und Interesse an den Anzeigen fiel für den Bereich Display-Netzwerke mit durchschnittlich 1,7% überaus hoch aus. Ebenso verhielt es sich mit den Engagement-KPIs auf YouTube: Sowohl beim Discovery- als auch beim Instream-Format schauten ca. 10% der Nutzer die Video-Anzeige bis zum Schluss an. In der DACH-Kampagne lag dieser Wert im Mittel sogar bei 15%