Lange war die Informationsverbreitung im Gesundheitsbereich ausschließlich Experten im mehr oder weniger persönlichen Gespräch und Veröffentlichungen in Fachzeitschriften vorbehalten. Das hat sich mit der Digitalisierung maßgeblich verändert und damit bekommt Healthcare-Marketing zunehmend Relevanz.

Dank des Internets können Patienten heute schneller und einfacher auf Informationen zugreifen. Damit kommt Ihm eine aktivere Rolle in allen Stadien seiner Gesundheitspflege von der Vorbeugung hin zur Behandlung zu.

Auch wenn der Kauf von Over-the-Counter-(OTC)-Medikamenten (rezeptfreie, frei verkäufliche Arzneimittel) auch weiterhin mehrheitlich in der stationären Apotheke erfolgt, gewinnt die Onlinerecherche und er Onlinekauf immer mehr an Bedeutung.

Die Entwicklung des Internets hat das Gesundheitswesen in den letzten Jahren grundlegend geprägt. Dank der Digitalisierung können Patienten sich online besser informieren und sind so insgesamt mündiger und kompetenter.

Nicht nur führt „Dr. Google“ dazu, dass sich Patienten Informationen und vermeintliche Diagnosen selbst beschaffen können, zusätzlich dominieren auch Gadgets wie Fitness-Armbänder und Apps das Feld der Prävention zusehends.

Damit Unternehmen hier mithalten können, müssen sie ebenfalls digital kommunizieren – und zwar ansprechend, verständlich und dennoch seriös. Wie effektives Healthcare-Marketing gelingen kann, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here